ZEUGNISVERGABE

28 Juni 2015


Hallooooo! Lange habe ich auf diesen Tag gewartet, nämlich den Tag an dem ich endlich mein lang ersehntes Abitur in den Händen halten darf. Mit 'Just say yes' und einem Kinderfoto im Hintergrund bin ich -tatsächlich ohne zu stolpern- nach vorne gelaufen um mir mein Zeugnis abzuholen. Das Szenario könnt ihr auf dem mittleren Foto bestaunen, hehe. :) 
Ansonsten gab es noch einen Luftballon für jeden, der mit Wünschen von Freunden versehen wurde und anschließend dank einer Portion Helium in die Lüfte stieg. Jap, soviel zu meiner Entlassfeier -Fotos vom Abiball gibt es auch bald zu sehen. 

interior stuff

09 Juni 2015


Guten Tag Freunde. Heute habe ich wieder ein paar hübsche neue Dinge für euch, die ich euch nicht vorenthalten will. Und das nicht zuletzt weil sie optimal zum sommerlichen Wetter draußen passen. Gut, zugegebenermaßen denkt man wohl eher an Winter, wenn man ein kuscheliges Bett mit Kissen und Decken sieht, aber trotzdem soll das ganze hier etwas unter dem Motto Versommerlichung stehen. Meine weiße Bettwäsche wurde mir, jetzt wo auch draußen alles in prächtigen Farben erblüht, etwas zu kahl und habe mich kurzerhand dazu entschieden, zumindest farblich etwas den Sommer einziehen zu lassen. Gesagt, getan und schwups ziert eine neue Decke zusammen mit zwei neuen Kissen meine Schlafoase. Gefunden habe ich diese beiden Teile in der Home-Abteilung von Esprit, die ich ein wenig neu für mich entdeckt habe, nachdem ich das Ikea und H&M-Home Sortiment langsam auswendig kenne. Ich rate euch, euch vor allem die Decke mal im Onlineshop anzusehen, das Grün kommt nämlich trotz meiner Versuche, sie in Photoshop so originalgetreu wie möglich zu bearbeiten, nicht ansatzweise zur Geltung. 

Gut, ich hoffe, die zwei Sachen gefallen euch. Genießt das schöne Wetter und wir hören voneinander! :)

ABI ABI ABI ABITUR!

04 Juni 2015


Oh ja, ich habe allen Grund zum Lachen! Seit Dienstag habe ich das Abi -ohne Nachprüfung und einem überraschenderweise mehr als zufriedenstellendem Schnitt- in der Tasche. Vor lauter Freude musste ich auch eine kleines Tränken verdrücken, als ich dieses bisschen Papier endlich in den Händen hielt und meinen Augen nicht ganz glauben konnte. Nach meinen Noten, die ich mir erhofft hatte und gleichzeitig aber noch realistisch genug waren, um auch wirklich an sie zu glauben, wäre es auf 1,7 oder 1.8 hinausgelaufen. Als ich dann aber eine 3 hinter dem Komma las, war ich ein wenig aus dem Häuschen. 

Aber gut, soviel zu meinen Noten. Ich hoffe, ihr alle seid genauso zufrieden und so erleichtert wie ich, alles hinter euch zu haben. Genießt das schöne Wetter und bis daaaaann! :) 

Hello White!

29 Mai 2015


Na ihr! Ich habe mich heute morgen mal wieder Licht-technisch ausprobiert und ein paar Fotos geschossen. Das Resultat gefällt mir sogar echt ganz gut. Mein iMac ist nun zwar wieder pralle voll mit Bildern, aber in meiner absoluten Freizeit, die ich momentan genieße, sollte sich ja die ein oder andere Gelegenheit bieten, mal wieder auszumisten! :) 
Hach ja, Freiheit fühlt sich echt verdammt gut an. Einfach morgens aufzuwachen und wirklich machen zu können, was man will. Wenn man mich fragt, welcher Tag und welches Datum ist, könnte ich wohl auch nur schätzen und lediglich gegenfragen, was denn schon Zeit ist! Aber wie gesagt, kein Grund sich zu beklagen, es könnte nicht viel besser sein. Das einzige, was mich jetzt noch weiter aufheitern könnte, wäre wohl ein wenig mehr Sonnenschein. Meine Bestellungen, die hier so in meinem Zimmer umfliegen, sind alle voll mit zerfransten Jeans-Shorts und Camisol-Tops und die Dinge wollen schließlich auch getragen werden. Aber gut draußen regnet es und mir bleibt wohl nicht viel anderes, als mich durch Tumblr wie diesen oder diesen und Reiseblogs wie den von 'lastminute' zu klicken und mich zumindest in meiner Phantasie an schönen Sandstränden zu sonnen. Auch wenn es einerseits etwas deprimierend ist, dann wieder nach draußen in den Regen und die Wolkenlandschaft zu schauen, halte ich es trotzdem für äußerst erfüllend, sich ab und an mal mit schönen Reisezielen auseinanderzusetzen und auf zukünftige Urlaube zu freuen zu können -auch wenn die noch ungerecht sind :D. 

Aber genug von diesen Träumereien. Ich hoffe, euch gefallen die Bilder und ich konnte euch mit ein paar Reiseseiten und -gedanken bei diesem grauen Wetter etwas aufheitern. :)


Was man so macht, wenn man sein Abi (fast) in der Tasche hat

27 Mai 2015


Hell yeah, das Abi ist -fast- vollbracht. Bis Dienstag muss ich noch bibbern, was meine Noten und mögliche Nachprüfungen betrifft und dann ist bis auf die Feierlichkeiten alles vorbei und ich muss nie wieder einen Fuß in diese Schule betreten, oh yes. Bis dahin erzähle ich euch einfach mal ein bisschen, was ich in der vergangenen Woche so getrieben habe. Sie began nämlich äußerst positiv mit meiner mündlichen Prüfung, wovor ich zwar vor Aufregung förmlich gestorben bin, dessen Resultat sich aber dann doch sehen lassen kann. 


Auf Foto Nummer eins seht ihr zwei Teile, die neu in meinen Kleiderschrank wandern durften, die ich euch zusammen mit ein, zwei anderen Teilen aber bald noch vorstellen werden. :) Gewappnet mit diesem absoluten Strandoutfit, habe ich es mir dann natürlich nicht nehmen lassen Pfingsten an der guten, alten holländischen Nordsee zu verbringen. Auch wenn die Temperaturen noch nicht ganz zum schwimmen gereicht haben, waren Swirl-Eis, Frisbee und mit den Füßen ins Wasser natürlich trotzdem drin! Den Ort Scheveningen kann ich euch übrigens wärmstens empfehlen. 
Und weil ich es nicht lassen kann, habe ich mich mal wieder an ein neues DIY bzw. Heimwerker-Projekt gesetzt und ein paar Holzlatten eines alten Lattenrosts an meine Wand geschraubt. Sieht einfacher aus als es ist, wenn man bedenkt dass mir zehn Mal irgendwelche Brätter auf die Füße geplumpst sind und die Säge sowieso gestreikt hat. Aber hey, das Resultat lässt sich im Vergleich zur zuvor gänzlich kahlen Wand auf jeden Fall sehen finde ich. 

So, heute nur ein kurzer Post. Wenn ich wieder was neues habe, hört ihr von mir! :)

3 kleine Favoriten

08 Mai 2015

Na meine Hübschen, alles gut? Ich genieße weiterhin meine (fast) freie Zeit, wodurch es nichts sonderlich spannendes zu berichten gibt. Grade in dieser Zeit, wo das absolute Highlight des Tages mal ein Trip zur Bank oder in den Supermarkt ist, zählen die kleinen Dinge umso mehr. Genau deswegen stelle ich euch drei kleine Dinge vor, die mir in letzter Zeit große Freude bereitet haben, auf geht's! 


Oh ja, eine neue Handyhülle durfte einziehen. Das Handy nebenbei auch -gebraucht versteht sich-, aber das soll gar nicht im Zentrum dieser Bilder stehen. Obwohl ich finde, dass diese Hülle mit dem wuuuunderschönen Traumfänger-Muster sowieso allem anderen die Show stiehlt! Soweit ich weiß, gibt es sie nur für iPhones, aber tippt mal bei Amazon 'Sannysis' ein, dann solltet ihr fündig werden. :)


Lange war ich auf der Suche nach DEM perfekten Nude-Nagellack, fündig geworden bin ich dann letztendlich bei P2 in der Nailfoundation-Reihe. Meins ist die Farbe '030 skin', die Farbauswahl ist aber recht groß, weshalb ich da definitiv nochmal vorbeischauen werde. Einziger Nachteil: er hält bei meinen Nägeln recht kurz, was allerdings auch am fehlenden Base bzw. Topcoat liegen könnte. Also wenn ihr einen guten kennt, dann ab in die Kommentare!


Und zu guter letzt, ein kleine aber feine Kreation meinerseits. Ich habe mal wieder den Handwerker raushängen lassen und mit etwas Laubholz und Antikfarbe eine kleine Holzkiste gebaut, die nun meiner kleiner Notitzbuchsammlung neue Ordnung verleiht. Ich schätze mal, davon werden noch einige bei mir einziehen... 

So, das war's auch schon. Ich hoffe, ich konnte euch mit dem ein oder anderem Teil inspirieren. Wenn ihr ein paar Postwünsche habt, dann schreibt sie mir. Bald habe ich nämlich wirklich eine Menge Zeit und Lust, mal wieder was spannenderes auf meinem Blog zu machen. Roomtour ist auch fest geplant sobald mein neuer Spiegel angekommen ist und ich Deckenleisten festgenagelt habe. :)

Abitur - Reisen - und co!

28 April 2015

Guuuten Tag meine Lieben! Ich hoffe euch allen geht's gut. Ich für meinen Teil bin absolut glücklich, den schriftlichen Teil meines Abiturs erstmal hinter mir zu haben. In letzter Zeit hat sich meine ask-Fragenbox mal wieder mit Fragen vor allem rund ums Thema Abi und alles was danach passiert, gefüllt, sodass ich mir dachte, dass eine gebündelte Antwort in Form eines eigenständigen Antworten-Posts doch ganz gut eignet. Also auf geht's! :)


> Wie lief dein Abi bisher so?
Hach ja, das gute alte Abitur. Jeder macht sich verrückt und im Endeffekt sitzt man in der Schule und es wäre, als schriebe man eine ganz normale Klausur. Ich glaube, ich habe eher zu den entspannteren Leuten gehört, bei denen die Vorbereitung wie immer eher auf den letzten Drücker geschoben wurde. Allerdings mit einer großen Ausnahme, nämlich die Vorbereitung auf mein drittes Abifach Pädagogik, wofür ich glaube ich mehr gelernt habe, als alle Lernstunden in den bisherigen Jahren zusammengerechnet. Und im Endeffekt kamen von den plus minus 15 Theorien, die ich tatsächlich Wort für Wort auswendig gelernt hatte, zwei dran. Da ich mein Pech aber kenne, wären, hätte ich auf Lücke gelernt, bestimmt zwei dran gekommen, die ich nicht gekonnt hätte, von daher hat es sich hoffentlich gelohnt. So im Nachhinein muss ich sagen, dass ich aber glaube ich recht zufrieden bin mit den Klausuren in Mathe, Englisch und auch Päda, sodass ich einigermaßen beruhigt den 2.6., den Tag der Notenvergabe, abwarten kann. :) 

>Tipps für zukünftige Abiturienten und wie hast du so gelernt? 
Ich schätze, das offensichtlichste ist, einfach zu lernen. Und fangt früh genug an! Zwar kann man unter Zeitdruck echt gut lernen, allerdings ist es echt kontraproduktiv, wenn ihr in zwei Tagen zehn Theorien auswendig lernen müsst. Ich habe mir immer Lernzettel gemacht und darin den Inhalt aus dem Unterricht, Abibüchern und dem Internet zusammengefasst und dann stur auswendig gelernt. Es gibt in der Tat spaßigere Beschäftigungen, aber hey -man macht nur einmal Abi. Und dazu kommt, dass es ein so motivierendes Gefühl auslöst, wenn alles in eurem Kopf fest verankert ist! :) 
Und was ich schon oben angerissen habe: die Abiturprüfungen werden echt schlimmer beschrieben als sie sind. Haltet euch einfach vor Augen, dass es im Prinzip normale Klausuren sind. Wenn ihr immer schön die Ruhe bewahrt und gut ausgeschlafen zur Schule kommt, sollte das hinhauen.

>Was machst du nach dem Abitur?
Oh ja, die Frage aller Fragen, die mich eigentlich schon beschäftigt, seit ich die Schule besuche und auch schon einige Momente der puren Verzweiflung ausgelöst hat. In der zweiten Klasse lautete die Antwort der meisten Kinder wahrscheinlich Astronaut, Prinzessin und Weltentdecker. Und dann durchläuft man die Schulbahn und man wird belehrt, wie die Welt denn scheinbar wirklich funktioniere. Die freien Visionen rücken immer weiter in den Hintergrund während man durch das System immer weiter in eine irgendwie rationale, kühle und erzwungene Richtung gedrängt wird. Letztlich muss man dann als grade 18-Jährige mehr oder weniger alleine entscheiden, wohin des Weges. Versteht mich nicht falsch, Bildung ist ne tolle Sache, allerdings muss man, wie ich finde, gelegentlich mal den Mut haben, den Träumer in sich auszuleben und zu machen was man will. 


Und genau das nehme ich zum Anlass, einfach mal für eine Weile abzuhauen und den Weltentdecker raushängen zu lassen. Ich kann zwar noch nicht mit Sicherheit sagen, dass es -vor allem finanziell bedingt- klappt, aber ich werde mein bestes geben, am Ende des Jahres zusammen mit einer Freundin in Südasien und Australien zu sein. 
Und da ich mir vorstellen kann, dass viele von euch diesen Weg ebenfalls einschlagen wollen, möchte ich zwei sehr hilfreiche Seiten verlinken. Wenn ihr erstmal allgemein einen Überblick haben wollt, was Regionen zum Reisen angeht, kann ich euch diese Seite ans Herz legen. Und wenn ihr schon wisst, dass Südasien das Richtige für euch ist, dann schaut euch diesen Blog an! 

>Und beruflich?
Mein Bruder ist grade drauf und dran, sein Studium der Architektur zu beginnen. Davon rede ich zwar auch schon ziemlich lange, bin mittlerweile von den Anforderung aber etwas eingeschüchtert. Ansonsten habe ich mal in Richtung Film- und Werbeindustrie gedacht. Wie ihr seht, sind meine Planungen äußerst schwammig, was auch schlichtweg daran liegt, dass ich erstmal eine Auszeit haben möchte vom ganzen Lernen und Leistungsdruck. Aber wenn mir ein Geistesblitz kommt, solltet ihr hier auf meinem Blog davon hören.

Alles klar, eine Menge Text heute. Ich hoffe, ich habe damit einige Fragen beantworten können und bis bald meine Lieben! :)